Polymechaniker Ausbildung

Polymechaniker Ausbildung

Berufsbeschreibung

Im Beruf Polymechaniker sind die früheren mechanischen Berufe zusammengefasst. Sie fertigen Werkstücke, stellen Werkzeuge und Vorrichtungen für die Produktion her oder bauen Geräte, Apparate, Maschinen und Anlagen zusammen.
In Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten bearbeiten sie Aufträge oder Projekte, entwickeln Konstruktionslösungen und erstellen technische Dokumente, bauen Prototypen und führen Versuche durch. Sie wirken bei Inbetriebnahmen, beim Planen und Überwachen von Prozessen mit und führen Instandhaltungsarbeiten aus.

Anforderungen

  • Sekundar- oder Realschule
  • Spass an Mathematik und Physik
  • Interesse an technischen Zusammenhängen
  • Freude an Metallbearbeitung und Umgang mit Maschinen
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick, exakte und selbständige Arbeitsweise
  • Frei von Allergien auf Metall, Oele und Fette

Ablauf der Ausbildung an der Uni Bern

Während der ersten Lehrhälfte wird in der Grundausbildung ein breites Fundament an Wissen und Können gelegt. In der Werkstatt stehen Arbeitstechniken wie manuelle und maschinelle Fertigungstechnik, Montagetechnik, Fügetechnik, Wartung und fachspezifische Arbeitssicherheit bereit. In der erweiterten Grundausbildung werden die verschiedenen Arbeitstechniken durch exemplarisches Lernen an Produktivaufträgen und Projekten vertieft.

Die Schwerpunktausbildung erfolgt in der zweiten Lehrhälfte. In dieser Ausbildungsphase wird die Bedienung und Programmierung von CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen vermittelt. In einem 5-monatigen Konstruktionspraktikum erfolgt der Einblick in die Konstruktions- und CAD-Technik.

Lehrabschlussprüfungen

Grundlegende Berufsarbeiten

(Ende 2. Lehrjahr)

Manuelle Fertigungstechnik:

  • Fertigungstechnik
  • Fügetechnik
  • Mess- und Prüftechnik

Maschinelle Fertigungstechnik:

  • Werkzeuge
  • Werkzeugmaschinen
  • Fertigungstechnik

Montagetechnik:

  • Mechanische Elemente
  • Pneumatische Komponenten
  • Inbetriebnahme

Abschlussarbeit

(Im letzten Semester des 4. Lehrjahres)

Individuelle praktische Arbeit:

  • Der Ausbilder wählt eine geeignete produktive Arbeit als Abschlussarbeit
  • Durchführung am betrieblichen Arbeitsplatz während 36 bis 120 Std.
  • Präsentation und Fachgespräch mit Experten
  • Beurteilung durch die Vorgesetzten
  • Qualitätssicherung der Beurteilung durch Experten

Berufliche Perspektiven

Polymechaniker

  • Eidg. Dipl. IndustriemeisterIn
  • TechnikerIn HF
  • IngenieurIn FH
  • AusbilderIn

Weitere Informationen dazu findest du unter :

Lehrstelle an der Uni Bern

Berufserkundungstag

Der Berufserkundungstag ist für Jugendliche ab dem 8. Schuljahr offen. Als wichtiges Hilfsmittel deiner Berufsfindung gibt der Berufserkundungstag Einblick in die Anforderungen, Aufgaben und Tätigkeiten des Polymechanikers. Der Berufserkundungstag wird nach Absprache mit dir durchgeführt.

Schnuppern

Das Schnuppern ermöglicht dir, das Physikalische und Astronomische Institut kennen zu lernen und erste Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln. In den Herbstferien führen wir mit LehrstellenbewerberInnen Schnupperlehren durch.

Lehrstellenangebot

Wir bilden jährlich 2 PolymechanikerInnen aus. Bewerbungen nehmen wir gerne nach den Sommerferien entgegen.

Hast du Fragen?

Dann kontaktiere uns: